Stiftung Wehrenbach

 

Kleinwohnheim La Muntogna

Das Kleinwohnheim La Muntogna in Oberdürnten auf dem Hasenstrick am Bachtel bietet sieben Bewohnenden ein Zuhause. Die herrliche Lage mit Blick über den Zürichsee, die Wanderwege und der grosse Garten ermöglicht seinen Bewohnenden ein naturnahes Leben.


Das Haus La Muntogna gehörte der Kunstmalerin und Anthroposophin, Frau Elsa Philipp-Hess, die schon während Jahrzehnten junge Menschen mit Gesundheitsproblemen bei sich aufnahm. 1984 schenkte sie die Liegenschaft dem Eckharthof. Im Jahre 1998 übernahm der damalige Verein Wehrenbach die Trägerschaft von La Muntogna und erwarb die Liegenschaft. 2001 ging das Wohnheim La Muntogna an die neugegründete Stiftung Wehrenbach über.


Im Kleinwohnheim La Muntogna hat der Anbau von verschiedenem Gemüse, Salaten, Früchten und Beeren im eigenen Garten eine langjährige Tradition. Die Produktion ist vollkommen biologisch und weitgehend für den Eigenverbrauch bestimmt. 


Eine Spezialität des Hauses sind diverse spezielle Webprodukte, welche unsere Bewohnenden unter der Leitung der Webmeisterin Katharina Osterwalder realisieren und regelmässig auf den Märkten in Girenbad, Wernetshausen und Wald verkaufen. Dabei sind sie auch offen für spezielle Wünsche der Kundschaft, seien es besondere Farben für Tücher, Schals oder Bänder, (Woll-)Teppiche in grossen Dimensionen oder Läufer nach Mass.

 

Neuigkeiten

Keine Einträge vorhanden.



Aktuelles

Keine Einträge vorhanden.



 

Kontakt


Kleinwohnheim La Muntogna

Höhenstrasse 7

8635 Dürnten


T +41 55 240 84 34

Leitung: Sepp Monn


Fachliche Unterstützung:

Yvonne Ungrade


Google-Map